Das GefäßFit-Programm 2.0

Mit Hilfe der modernen, kombinierten Blutdruck- & Pulswellenanalyse (PWA) lässt sich die arterielle Gefäßsteifigkeit beurteilen und frühzeitig ein erhöhtes Herzinfarkt- und Schlaganfall-Risiko erkennen.

(siehe dazu auch die medizinisch/technischen Erläuterungen zur Pulswellenanalyse hier)

Je früher Gefäßveränderungen erkannt werden, umso größer ist die Chance noch vor Entstehung eines chronischen Bluthochdrucks mit Lifestyle-Änderungen ein erhöhtes Risiko auf altersgerechte Normwerte zurückzuführen.

 

Je nach Grad der Norm-Abweichungen & Auffälligkeiten muss ggf. gemeinsam mit dem behandelnden Arzt eine weiterführende Diagnostik oder eine medikamentöse Individualtherapie in Erwägung gezogen werden.

 

Das Vorsorgeprogramm erstreckt sich mit Verlaufskontrollen über einen Zeitraum von bis zu einem Jahr und wird hier in einer 'Teilnehmerreise' grob skizziert.

Voraussetzung für den Erfolg des Präventionsprogramms ist eine interdisziplinäre Zusammenarbeit aus BGM-Verantwortlichen im Unternehmen, Arbeitsmedizinern und Betriebsärzten, niedergelassenen Haus- und Fachärzten, dem externen Dienstleister & Programmanbieter und natürlich dem/der MitarbeiterIn selbst.

 

WICHTIG: die Teilnahme an dem GefäßFit-Programm wird durch individuelle Logins anonymisiert und entspricht den aktuellen Datenschutzrichtlinien !

 

Im Folgenden werden die einzelnen Phasen des Programms kurz erläutert.

Phase 1

Sensibilisierung und Ankündigung des Angebotes z.B. auf Ihrem Gesundheitstag

Mit einem Vortrag zum Thema Herz-/Kreislaufgesundheit oder einer sog. 'Gefäßaltermessung' auf Ihrem Gesundheitstag, wird das Interesse geweckt. Eine Einladung zur Teilnahme an dem Gefäßfit-Programm mit Kickoff-Termin dient der Kommunikation des Programmablaufs und der Teilnahmebedingungen.

Phase 2

Das Herzticket: Online-Test "Kennen Sie Ihr Herzalter ?"

Mit wenigen, individuellen Gesundheitsfragen kann jeder online über eine eigens dafür - im Layout des Unternehmens - erstellte Herzticket-Seite das persönliche Globalrisiko

für Herzinfarkt auf Basis der renommierten PROCAM-Studie berechnen lassen. Das Herzticket kann innerhalb eines Jahres 4x wiederholt werden.

Phase 3

Die Pulswellenanalyse:    "Kennen Sie Ihr Gefäßalter ?"

Eine individuelle Messung der arteriellen Gefäßsteifigkeit und Hämodynamik gibt Auskunft über das Individualrisiko.

Hier entscheidet sich, wie die weitere Reise verläuft. Im Idealfall altern die Gefäße normgerecht. Ggf. können Handlungsempfehlungen (Lifestyle-Tipps) & Präventionsmaßnahmen schon ausreichen, um die Prognose zu verbessern. Bei Identifikation eines hohen Risikos, ist die Einschreibung in das Interventionsprogramm Gefäßfit 2.0 zu empfehlen.

Phase 4

Das Interventionsprogramm "GefäßFit 2.0"

Das 12-Wochen Programm begleitet betroffene MitarbeiterInnen mit einer Verlaufskontrolle bei den empfohlenen Interventionsmaßnahmen. Dazu erhält der/die TeilnehmerIn ein Telemetrie-Gerät (mit SIM-Karte) für die tägliche Blutdruck- & Pulswellenanalyse nach Hause geliefert. Regelmäßige Auswertungen und Arztberichte können per Email oder bei einem persönlichen Termin mit dem behandelnden Arzt geteilt und besprochen werden.

Das Ziel ist erreicht, wenn spätestens nach Beendigung des 12-Wochen-Programms im Abschlussbericht ein normales, d.h. dem chronologischen Alter entsprechendes Gefäßalter ausgewiesen wird.

Je nach Grad der Auffälligkeiten und Norm-Abweichungen zu Beginn des Programms, kann das Ziel auch schon früher, alleine durch Verringerung der individuellen Risikofaktoren wie Rauchen, Bewegungsmangel, Übergewicht, Dauerstress u.ä. erreicht und das Interventionsprogramm vorzeitig beendet werden.

Sollte eine weiterführende Diagnostik beim Arzt (z.B. mit Ultraschall-Untersuchung) oder die Einleitung einer Bluthochdruck-Therapie erforderlich sein, kann mit Hilfe der engmaschigen Verlaufskontrolle eine wesentlich genauere Therapieentscheidung getroffen werden.

 

Im weiteren Verlauf können TeilnehmerInnen auch nach Abschluß des 12 Wochen dauernden Interventionsprogramms innerhalb eines Jahres ingesamt 4x das Herzticket (Phase 2) nutzen, um die langfristige Entwicklung des individuellen Herzinfarktrisikos im Auge zu behalten.

 

Ein ansprechendes Blutdruck-Panel im Unternehmen fest installiert, ermöglicht zudem regelmäßige Selbstchecks quasi im Vobeigehen ... nähere Infos finden Sie hier